Neuerscheinungen und Fotobuch-Klassiker. Jeden Monat neu stellen wir Ihnen hier unsere Empfehlungen vor.

Andrea Diefenbach. Realitatea
Andrea Diefenbach
Das Buch „Realitatea“ mit den Fotografien von Andrea Diefenbach zeigt die stille Agonie eines Landes das gesellschaftlich auf der Stelle tritt. Dokumentarische Fotoreportagen arbeiten öfters mit dem eingesetzten Prinzip - eine Persönlichkeit - durch ihr Alltagsambiente sichtbar zu machen.
Goran Tomašević. Edition Lammerhuber
Goran Tomašević

Die im Bildband „Goran Tomašević“ gezeigten Fotos reichen von einem Schnappschuss (Titel) wie Robert Capas sterbender Soldat und Szenen aus Dantes Hölle. Dazwischen liegen Alltagsszenen aus Kriegs- und Krisengebieten. Goran Tomašević ist ein technischer Meister seines Faches, der ein abenteuerliches Leben führt und stets zu seiner serbischen Identität steht.

Tito. Friso Keuris
Friso Keuris

Das Buch 'Tito' setzt eine allgemein bekannte Person der Zeitgeschichte in Bezug zu seiner Sommerresidenz Brijuni. Dabei hinterfragt Friso Keuris den charismatischen Partisanenführer und Staatsmann mit einem Rundgang durch seine Ferienresidenz auf der Insel Brijuni (Istrien heute Kroatien), deren Interieur in krassem Gegensatz steht zu dem Leben des Partisanen und volksnahen Politikers.

Polaroids 1973 - 1979. Cary Loren
Cary Loren
Popkultur in Polaroids

In dem Bildband „Polaroids 1973 – 1979“ präsentiert der 1955 in Detroit geborene Künstler, Musiker, Schriftsteller und Buchhändler Cary Loren stark bearbeitete Schnappschüsse seiner Entourage der 1970er-Jahre.

100 places in Berlin
Sarah Eick
Oliver Seltmann

Einhundert Fotos bekannter und wenig bekannter Berliner Orte – stets unbevölkert – zum Verschicken im Postkartenformat. Kaum hat man Berlin je so gesehen.

Ein „Fotobuch“ mal anders. In der Flut der Neuerscheinungen sticht dieses, im Postkartenformat im Hardcover-Block verarbeitete „Buch“, wohltuend ab.

Der Dom - Die Kölner Kathedrale in der Fotografie seit 1850
Barbara Schock-Werner und Peter Füssenich
Der Bildband „Der Dom“ ist in zweifacher Hinsicht als historisch einzustufen. Es werden nicht nur 170 Jahre Dombau, sondern auch 170 Jahre stilistische Entwicklung in der Photographie dokumentiert.
JR: Chronicles. Hirmer Verlag
JR
„JR: Chronicles“ ist die erste deutschsprachige Publikation über die Arbeit des 1983 als Sohn osteuropäischer und tunesischer Einwanderer geborenen französischen Künstlers. Weltweit berühmt wurde JR durch Photographien unbekannter Personen, die er in riesigen Formaten auf Häuserfronten, Eisenbahnzügen, Containerschiffen oder gar Grenzmauern auf der ganzen Welt plakatiert.
ZEN - Magie des Augenblicks. Norbert Rosing (DGPh)
Norbert Rosing
Ruhevolle Kraftquelle Natur

Der renommierte Tier- und Naturphotograph Norbert Rosing (* 1953) ist bisher vor allem durch seine hervorragenden Farbaufnahmen, die er in Bildbänden, zuletzt 2016 „Up Here“ und 2020 „Verborgen“, Veröffentlichungen in Zeitschriften, wie 'Geo' oder 'National Geographic', und Multivisionsshows zeigt, bekannt.

The Office of Good Intentions. Human(s) Work. Florian Idenburg, LeeAnn Suen
Florian Idenburg, LeeAnn Suen
Die Entwicklung der modernen Arbeitskultur

Die Architekten Florian Idenburg, zusammen mit Jing Liu Mitbegründer von SO – IL, und LeeAnn Suen, deren Schriften und Forschungen Fragen des Eigentums, der Kolonisierung und Beschäftigungsformen der menschlichen Gesellschaft thematisieren, legen mit dem Band „The Office of Good Intentions.