Die LuganoPhotoDays wurden Anfang 2012 durch eine Idee von Marco Cortesi ins Leben gerufen.

Nach dem Besuch mehrerer europäischer Festivals und dem Aufbau eines Netzwerks von Kontakten in der Welt der Fotografie - als Fotograf, aber vor allem als leidenschaftlicher Fotograf - verspürte Marco Cortesi das Bedürfnis, einen Ort in seiner Heimatstadt zu schaffen, um dieses Mittel der Kommunikation und des Ausdrucks weiter zu verbreiten.

Das Festival wird in wenigen Monaten auch dank der Unterstützung von Fabrizio Biaggi realisiert.

Das Ziel von LuganoPhotoDays ist es, ein jährliches internationales Fotofestival in Lugano zu organisieren, das sich in die Reihe der bereits bestehenden Festivals in anderen europäischen Städten einfügt.

LuganoPhotoDays ist ein 360-Grad-Festival, das Ausstellungen, Konferenzen, Workshops und alles bietet, was große Festivals bieten.

Um die LuganoPhotoDays seit ihrer ersten Ausgabe auf höchstem Niveau zu positionieren, wurde beschlossen, weltweit bekannte Fotografen wie Alex Majoli (Fotograf und Präsident von Magnum Photos) und Nikos Economopoulos (Magnum Photos) einzuladen.

Bereits bei der zweiten Ausgabe hat das Festival gezeigt, dass die Veranstaltung exponentiell wächst, indem sie ein grösseres Programm anbietet und ihr Team ausbaut.

Die LuganoPhotoDays werden von der gleichnamigen Non-Profit-Organisation mit Sitz in Lugano (Schweiz) organisiert.

Ort

Lugano
Schweiz