weiß

Dr. Hans Friderichs, geb. 1931 in Wittlich, ist promovierter Jurist und war bis 1963 Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen.

Von Dezember 1972 – 1977 war er Wirtschaftsminister im Kabinett von Willy Brandt und danach Helmut Schmidt. 1977 gab Friderichs sein Amt auf und wechselte in den Vorstand der Dresdner Bank. Von 1978 – 1985 war er Vorstandssprecher der Dresdner Bank.

Dr. Friderichs war in mehreren Aufsichtsräten tätig und engagierte sich in politischen und kulturellen Institutionen, so in der Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck. Zwischen 1978 – 1996 war Dr. Friderichs Präsident der DGPh und wurde danach zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Image
weiß