Aus der Serie »Der Krieg in mir«, 2022. Foto: Sonja Brüggemann
Aus der Serie »Der Krieg in mir«, 2022. Foto: Sonja Brüggemann
Weitere InformationenGröße
Einladung zur Ausstellung 830.75 KB
Eröffnungsdatum
Photograph*in
Kai Bornhöft, Sonia Brüggemann, Tine Edel, Christoph Edelhoff, Klaus Frahm, Kurt Hamann, Hayo Heye, Victor Kataev, Andreas Oetker-Kast, Angelika Oetker-Kast, u.a.
Ausstellungsdatum
-
Name der Galerie / Museum / Ausstellungsort
Beschreibung

Landesausstellung für Fotografie in Schleswig-Holstein

Zum 20jährigen Jubiläum sind die Foto-Reflexionen zu Gast in der Stadtgalerie Kiel. Bei der Landesausstellung für Fotografie in Schleswig-Holstein handelt es sich um eine jurierte Wettbewerbsausstellung überwiegend professionell arbeitender und künstlerisch ausgerichteter Fotograf*innen, die mit Schleswig-Holstein auf besondere Art und Weise verbunden sind. Für die Teilnahme am Wettbewerb sollten Serien mit mindestens sechs und höchstens fünfzehn Fotografien eingereicht werden. Es gab keine thematischen und technischen Vorgaben. Einzig der konzeptionelle Hintergrund und die Intention der Arbeiten sollten in kurzen Texten erläutert werden.

Aus den 128 eingereichten Serien wählte eine hochkarätig besetzte Jury insgesamt 17 Bildserien und 3 Installationen aus. Mitglieder der Jury waren: Dr. Dörte Beier (Direktorin, Stadtmuseum Schleswig), Ruth Eichhorn (Bildredakteurin und Kuratorin), Dr. Matthias Harder (Direktor, Helmut Newton Stiftung), Jan Klose-Brüdern (Freier Fotograf, Jurypreisträger RFLXN 06), Dr. Peter Kruska (Direktor, Stadtgalerie Kiel) und Dr. Sabine Schnakenberg (Kuratorin der Sammlung F.C. Gundlach, Deichtorhallen).

Die Arbeiten in der Ausstellung reichen von analoger und digitaler Fotografie über experimentelle Positionen und Installationen bis hin zu Stillleben und Architekturfotografie. Durch das Nebeneinander der nicht nur in technischer, sondern auch in thematischer Hinsicht vielfältigen Positionen, kommt das breite Spektrum der Fotografie-Landschaft in Schleswig-Holstein auf spannungsvolle Weise zur Geltung.

Die Ausstellung wurde organisiert und kuratiert von Angeline Schube-Focke M.A. in Zusammenarbeit mit der Stadtgalerie Kiel.
Zur Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog (deutsch/englisch).