Untitled, from the series Outlands, c. 1969-1974 © William Eggleston. Courtesy Eggleston Artistic Trust and David Zwirner Dokument CO Berlin . Press Images . Annual Preview 2023 . EN
Untitled, from the series Outlands, c. 1969-1974 © William Eggleston. Courtesy Eggleston Artistic Trust and David Zwirner Dokument CO Berlin . Press Images . Annual Preview 2023 . EN
Photograph*in
William Eggleston
Ausstellungsdatum
-
Name der Galerie / Museum / Ausstellungsort
Beschreibung

Wie nehmen wir die Welt wahr und was wäre diese ohne Farbe?
Als künstlerische Ausdrucksform war Farbe innerhalb der Fotografie lange verpönt – man arbeitete in Schwarz/Weiß. Ab den 1960er Jahren entdeckten immer mehr Fotograf:innen neue Gestaltungsmöglichkeiten der Farbfotografie. Kaum jemand benutzte Farbfilm jedoch so radikal und wegweisend wie der US-amerikanische Fotograf William Eggleston, der so ganze Generationen von Fotograf:innen beeinflusste. Früh erkannte Eggleston die unverwechselbare Kraft und einzigartigen kompositorischen Möglichkeiten, durch Farbnuancen ganze Bildwelten einzufangen. Wie keinem anderen gelang es ihm, das Alltägliche mit einem Moment des Rätselhaften zu kombinieren: Farbe wurde gleichzeitig zum Element und Möglichkeit, die Realität zu durchdringen und überprüfen zu können.

C/O Berlin präsentiert vom 28. Januar bis zum 4. Mai 2023 mit der Ausstellung William Eggleston . Mystery of the Ordinary erstmals unentdeckte Arbeiten im Dialog mit bekannten Serien.

Ermöglicht durch
Art Mentor Foundation Lucerne