Dr. Wilfried Wiegang © Barbara Klemm
Dr. Wilfried Wiegang © Barbara Klemm
© August Sander (deutscher Photograph) "Malerehepaar" (Otto und Martha Dix) SilbAndrö Kertesz (ungarischer Photograph)ergelatine, 1925
© August Sander (deutscher Photograph) "Malerehepaar" (Otto und Martha Dix) SilbAndrö Kertesz (ungarischer Photograph)ergelatine, 1925
© André Kertesz (ungarischer Photograph) "Die Gabel", Silbergelatine 1928
© André Kertesz (ungarischer Photograph) "Die Gabel", Silbergelatine 1928
© Gebrüder Bisson (französische Photographen) ,,Reims, Westfassade der Kathedrale" Albuminpapier 1857
© Gebrüder Bisson (französische Photographen) ,,Reims, Westfassade der Kathedrale" Albuminpapier 1857
Preis: KulturpreisJahr: 2005Preisträger*in: Dr. Wilfried Wiegand

Dr. Wilfried Wiegand wird mit dem Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) im Jahre 2005 ausgezeichnet.
Der Kunsthistoriker, der als Journalist, Filmkritiker und Kulturkorrespondent lange Zeit für das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schrieb, und dem 2017 die Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Dresden verliehen wurde, ist von der DGPh aufgrund seiner Tätigkeiten als Photographie-Kritiker, Autor und vor allem auch als Photographie-Sammler mit dem Kulturpreis gewürdigt worden.

Seine beiden Publikationen "Frühzeit der Photographie: 1826-1890 (Societäts-Verlag Frankfurt, 1980)" und "Die Wahrheit der Photographie. Klassische Bekenntnisse zu einer neuen Kunst (Fischer, Frankfurt, 1981)" gehören zu den frühen medientheoretischen Abhandlungen zur Photografie in Deutschland. Mit der Photographie des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts thematisieren sie ein Sammelgebiet, welches zum Zeitpunkt ihres Erscheinens noch in den Kinderschuhen steckte.