Sarah Straßmann „Entgrenzte Bilder. Fotografien“

DF Archive Screenshot

Photograph: 

Sarah Straßmann

Eröffnungsdatum: 

Freitag, 12. Juli 2019 - 19:00

Redner: 

Dorothea Cremer-Schacht

Laufzeit: 

Samstag, 13. Juli 2019 bis Sonntag, 15. September 2019

Beschreibung: 

Im digitalen Zeitalter der Fotografie spielen Handy, Internet und Social-Media eine wichtige Rolle bei der Erzeugung, Bearbeitung und Distribution von Bildern. Die Selbstdarstellung via Selfie und seine Verbreitung auf Facebook, Instagram oder Snapchat beschäftigt die Künstlerin seit einigen Jahren. In der Ausstellung stellt sie einem Konvolut von Selfies aus dem Netz eigene Werkgruppen in Form von Stillleben und performativen, interaktiven Experimenten gegenüber. Ist ein Selfie überhaupt noch Fotografie, lautet eine zentrale Frage der Künstlerin.

Zur Ausstellung gehört ein künstlerischer Workshop, den die Künstlerin mit Schülern und Schülerinnen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Konstanz durchgeführt hat. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden in der Fotoschau gezeigt. Die Ausstellung lädt zum Mitgestalten ein. An bestimmten sog. Selfie-Points innerhalb Konstanz‘ und der Ausstellung können Passanten und Besucher mit Ihrem Selfie am künstlerischen Projekt partizipieren. Straßmann ist in Ostwestfalen geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Fotografie und Medien in Bielefeld und promovierte an der Bauhaus Universität Weimar.

Name der Galerie / Museum / Ausstellungslokation: 

Kategorie: 

Experimentelle Photographie

Dateien: