Der vierte DGPh-Bildungspreisträger steht fest

Es ist entschieden: Der vierte DGPh-Bildungspreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) geht an das Kooperationsprojekt „Atelierbesuche“ der Universität Hildesheim

Die Jury sprach sich für das von Dr. Torsten Scheid in enger Zusammenarbeit mit der Zeitung Photonews initiierte und bereits seit fast zehn Jahren laufende Format „Atelierbesuche“ aus. Angesiedelt ist das Projekt im Bereich Photographie des Institutes für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim.Die überwiegend aus Seminaren heraus entstandenen Atelierbesuche verdichten die thematischen Schwerpunkte der Lehre und machen diese ganzheitlich, lebendig erfahrbar. In dieser Auseinandersetzung mit den verschiedensten photographischen Positionen ergab sich beispielsweise zum Thema Photographie im Netz ein Besuch bei dem Berliner Joachim Schmid, zur Photographie und Malerei eine Reise zu Christiane Feser nach Frankfurt und zum Thema Photographie der Landschaft, eine Visite in Bernhard Fuchs Düsseldorfer Atelier. Seit 2007 haben an den 25 Werkstattbesuchen zahlreiche Studierende teilgenommen.

Die vollständige Pressemitteilung und Photos zur Berichterstattung finden Sie hier.

Bildinformation: Im Atelier von Jörg Sasse. Berlin, 2011. Photo: Luzi Groß