Ausstellung Otto-Steinert-Preis bei RAW 2020 - !!! ABSAGE !!!

!!!Die Ausstellungseröffnung im Rahmen der Phototriennale RAW und die Verleihung des Otto-Steinert-Preises am 21. März 2020 müssen leider abgesagt werden.!!!

Die Phototriennale RAW findet vom 21. März bis zum 7. Juni in Worpswede statt. Im Rahmen der Eröffnungsfeier am 21. März 2020 verleiht die Deutsche Gesellschaft für Photographie den renommierten Otto-Steinert-Preis der Sektion Bild an Rafael Heygster für seine Serie "I died 22 times", die die Jury überzeugt hat. Heygster thematisiert in "I died 22 times" die Begleiterscheinungen der Rüstungsindustrie und bewaffneter Konflikte und illustriert diese mit Photographien von Rüstungsmessen, Trainingscamps und Freizeitgruppen. Er sagt dazu: "Krieg zeigt sich nicht nur als militärischer Konflikt auf Schlachtfeldern mit klaren physischen Fronten, sondern taucht in abstrakterer Form in unserer Gesellschaft an verschiedenen Stellen auf."

Mit der Preisverleihung findet die Ausstellungseröffnung in der Galerie Altes Rathaus in Worpswede statt. Gezeigt werden neben der Serie des Preisträgers ausgewählte Arbeiten von Johanna-Maria Fritz, Hannes Jung und Ingmar Björn Nolting, deren Einreichungen die Jury 2019 ebenfalls sehr beeindruckt haben sowie Photographien aus dem Langzeitprojekt Blickwechsel der Otto-Steinert-Preisträgerin von 2017, Ina Schoenenburg.

Zur Eröffnung am 21. März 2020 um 16 Uhr in der Galerie Altes Rathaus sprechen Stefan Schwenke, der Bürgermeister der Gemeinde Worpswede und Ditmar Schädel.

Die Laudatio hält Christoph Bangert, Jurymitglied und Mitglied des Vorstandes der Sektion Bild.