Am 19. Februar 2019 ist Karl Lagerfeld, DGPh-Kulturpreisträger des Jahres 1996, verstorben

Der deutsche Modeschöpfer, Photograph und Verleger Karl Lagerfeld ist am 19. Februar im Alter von 85 Jahren in Paris verstorben.

Bereits 1996 zeichnete die Deutsche Gesellschaft für Photographie Lagerfeld für seine innovative kulturelle Förderung der Photographie mit ihrem renommierten Kulturpreis aus. In den 1980er Jahren hatte der Créateur die Photographie mit ihrem künstlerischen Potential für sich entdeckt.
Seine Arbeiten als Lichtbildner umfassen neben der Modephotographie so vielfältige Themenbereiche wie Portrait, Architektur, Landschaft und Abstraktion. Unter Berufung auf die Ästhetik der sogenannten „Kunstphotographie“ der 1890er bis 1920er Jahre als seine Inspirationsquelle, schuf er, der mit Helmut Newton befreundet war, handwerklich anspruchsvolle und atmosphärisch dichte, kontrastreiche Lichtbilder, die sich stilistisch mehr an Alvin Langdon Coburn, Heinrich Kühn, Edward Steichen und Alfred Stieglitz zu orientieren scheinen als an den Vertretern des „Neuen Sehens“.
Eine bewußte Anlehnung an die „alten Meister“ der Photographie, die mit großem handwerklichen Geschick aktiv in den Entstehungsprozess ihrer Motive eingriffen, gepaart mit zeitgenössischen Einflüssen, die zu eigenständigen, oft experimentellen Bildfindungen führte, die sich kongenial als weitere künstlerische Facette in sein unersättliches kreatives Universum einfügen. Zahlreiche Ausstellungen widmeten sich dem photographischen Oeuvre Lagerfelds und seinen interkulturellen Bezügen, unter anderem 2007 „One Man Show“ bei C/O Berlin oder zuletzt 2014 „Feuerbachs Musen - Lagerfelds Models“ in der Hamburger Kunsthalle; 2007 erhielt er den Infinity Award des International Center of Photography in New York. In seiner Laudatio zur DGPh-Kulturpreisverleihung 1996 sagte L. Fritz Gruber: „Karl Lagerfeld hat in seine kulturelle Leistung eines global erfolgreichen schöpferischen Berufs seine innere Berufung zur Photographie mit einbezogen. Er hat sich damit als ein wichtiger Promotor für die Lichtbildnerei erwiesen. Dafür danken wir ihm.“

Photo: @ Karl Lagerfeld/ Chanel 
Quelle: Zeitprofile, Hg. Manfred Heiting für die DGPh, 2014, Seite 105