Tgaung: Von mir zu Dir. Sammeln - Dokumentieren - Leihen

Von mir zu Dir.
Sammeln - Dokumentieren - Leihen

 
8. Tagung der AG-Sammlungsmanagement in Freiburg i. Br.
27. - 29. April 2017

Die Tagung steht allen Interessierten offen und ist kostenfrei.

Veranstalter:

AG Sammlungsmanagement der Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes in Kooperation mit museOn | weiterbildung & netzwerk – Universität Freiburg und den Städtischen Museen Freiburg

Konzepte, Ankaufstrategien oder rechtliche Vorgaben bestimmen die verschiedenen Profile unserer Sammlungen in den Museen und kulturellen Einrichtungen. Spezialisierungen und regionale Sammelschwerpunkte tragen dazu bei, dass Institutionen und Museen sich untereinander stark vernetzen und durch Leihgaben von Sammlungsobjekten gegenseitig unterstützen, um ihre Themen in der Öffentlichkeit interessant und umfassend darstellen zu können. Aber auch Wissenschaftler und Projekte unterschiedlichster Disziplinen sind für ihre Untersuchungen auf die Entleihe von Objekten angewiesen.

Nationaler und internationaler Leihverkehr von Sammlungsobjekten gehört für alle Beteiligten zu den aufwendigsten Verfahren. Die Objekte werden aus der Obhut Ihrer Eigentümer entlassen und nehmen ihren Weg in eine andere Verantwortlichkeit. Zahlreiche Fragen müssen geklärt werden: die geeignete Objektauswahl, die konservatorischen Anforderungen, Rechte verschiedenster Art, Transportmöglichkeiten und -optionen, Versicherungsmodalitäten, Terminplanungen und oft auch inhaltliche Zuarbeiten. Nicht zuletzt ist ein grundsätzliches Vertrauensverhältnis zwischen Leihgebern und Leihnehmern Voraussetzung für einen erfolgreichen Leihvorgang und vielfach Voraussetzung für die weitere Zusammenarbeit. Die Sammlungsdokumentation spielt hier bei allen genannten Aspekten eine große Rolle und wird nicht nur im Schadensfall zu Rate gezogen.

Diese und andere Fragen rund um die Themen Leihverkehr, Transport, Versicherung und Rechteverwaltung sollen bei der 8. Tagung zum Sammlungsmanagement in Freiburg im Breisgau vertieft und diskutiert werden. Wie immer wird das Tagungsthema um interessante Aspekte des Sammlungsmanagements und den Einsatz des Dokumentationsstandards SPECTRUM mit Erfahrungsberichten aus Museen und Sammlungen ergänzt.

Die ersten beiden Tage sind dem Vortragsprogramm gewidmet. Das Begleitprogramm am Sonnabend sieht u. a. die Besichtigung des neuen Zentralen Kunstdepots Freiburg vor.

Für die Besichtigung des Kunstdepots muss eine verbindlichen Anmeldung bis spätestens zum 25. April 2017 erfolgt sein. Der Zutritt kann nur unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes erfolgen. Mögliche Rückfragen richten Sie bitte an den Veranstalter: www.ag-sammlungsmanagement.de/

 

Donnerstag, 27. April 2017 bis Samstag, 29. April 2017