Pressemitteilungen

Kontakt:
Geschäftsstelle der DGPh
Rheingasse 8-12
50676 Köln
Tel.: +49 (0) 221 923 20 69
Fax: +49 (0) 221 923 20 70
dgph@dgph.de

Junge Wissenschaftler koennen sich für den Robert-Luther-Preis 2013/2014 der Deutsche Gesellschaft für Photographie bewerben

 

Pressemitteilung
Juni  2014  

 

 

Junge Wissenschaftler können sich für den Robert-Luther-Preis 2013/2014 der Deutsche Gesellschaft für Photographie bewerben
 

Einreichungsfrist bis zum 30. Juni  verlängert.

Wie im November 2013 mitgeteilt, schreibt  die Sektion Wissenschaft und Technik der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) für das Jahr 2013/14 wieder den im Jahre 1966 gestifteten „Robert Luther-Preis“ aus. Der Preis, der in unregelmäßigen Abständen vergeben wird und mit 1.500 Euro dotiert ist, dient der Anerkennung und Förderung jüngerer Wissenschaftler und der Anregung zur wissenschaftlichen Bearbeitung photographischer Probleme.

Der DGPh-Bildungspreis geht in seine zweite Runde. Gefördert werden neue Impulse für die Bildung mit und über Photographie.

 

Download Pressetext:
     PM_Bildungspreis_2014.pdf   

 

Pressemitteilung
November 2013   

                        


Der DGPh-Bildungspreis geht in seine zweite Runde. Gefördert werden neue Impulse für die Bildung mit und über Photographie.

Der DGPh-Bildungspreis, der von der Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgeschrieben wird und mit 1000 Euro dotiert ist, prämiert innovative Projekte im Bereich der Vermittlung von und mit Photographie sowie herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit Praxisbezug.

DGPh vergibt Stipendium zur Geschichte des deutschsprachigen Photobuchs

Download Pressetext:
     PM_Photobuch-Stipendium_2013.pdf      

 


Pressemitteilung
November 2013

 

DGPh vergibt Stipendium zur Geschichte
des deutschsprachigen Photobuchs



Die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergibt 2013 erstmals ein Stipendium zur Geschichte des deutschsprachigen Photobuchs. Mit diesem Stipendium, das zunächst zehn Jahre lang im zweijährlichen Rhythmus ausgeschrieben wird, soll die historische Erforschung aller Aspekte der Photopublizistik als Teil der allgemeinen Photogeschichte besonders gefördert werden.

Bjoern Siebert erhält Otto-Steinert-Preis 2013 der DGPh • Neuer Sektionsvorstand „Bild“ Teil der Jury

Download Pressetext:
     PM_Otto-Steinert_Preistraeger_2013.pdf      

Pressemitteilung
Oktober 2013

 

 


•    Björn Siebert erhält Otto-Steinert-Preis der DGPh
•    Neuer Sektionsvorstand „Bild“ Teil der Jury

Der mit 5.000 Euro dotierte Otto-Steinert Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) geht 2013 an den Photographen Björn Siebert. In einem mehrstufigen Auswahlprozess aus 250 Bewerbern fiel die Wahl am 11. Oktober auf den jungen, in Leipzig lebenden Künstler für eine zeitgemäße Fortführung einer an der Arbeit am Bild orientierten Photographie.

Dr.-Erich-Salomon-Preis 2013 der DGPh an Paolo Pellegrin verliehen

Download Pressetext:
     PM_Pellegrin_Verleihung..pdf       

 

Pressemitteilung
Oktober 2013

 

Paolo Pellegrin zeigt sich hocherfreut über den Dr.-Erich-Salomon-Preis 2013 der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)

Umrahmt von seinen Photos für das Projekt „Deutschlandreise“, das beim 5. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg gezeigt wird, nahm der italienische Photograph Paolo Pellegrin am 12. Oktober im Raum für Fotografie Zephyr in Mannheim den Dr.-Erich-Salomon-Preis 2013 der Deutschen Gesellschaft für Photographie aus der Hand von deren Vorsitzenden Ditmar Schädel entgegen. In seiner Dankesrede zeigte er sich hocherfreut über die Auszeichnung und betonte, dass hier auch sein Anliegen, Aufzeichnungen für unser kollektives Gedächtnis zu schaffen, geehrt werde. 

Paradigmenwechsel in der photohistorischen Forschung - DGPh Tagung streift in ihrem Gang durch die Geschichte der Photographie zentrale Themen der Entwicklung von 1850 bis heute

Download Pressetext:
PM_Zeitfragmente..pdf

Pressemitteilung
September 2013
 

 

Paradigmenwechsel in der photohistorischen Forschung -
DGPh Tagung streift in ihrem Gang durch die Geschichte der Photographie zentrale Themen der Entwicklung von 1850 bis heute


Die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) richtet am 1. und 2. November 2013 im Museum für Fotografie in Berlin eine Tagung mit dem Thema Zeitfragmente. Neue Tendenzen der Photographiegeschichte aus. Neben einem Gang durch die Geschichte der Photographie von 1850 bis heute wird ein Ausschnitt aus dem breiten Spektrum an kunst- und kulturhistorischen, sozial- und literaturwissenschaftlichen sowie wissenschaftshistorischen Themen der eingereichten Arbeiten des DGPh-Forschungspreis für Photographiegeschichte präsentiert werden.

Ein zweites Leben für alte Photos?

Download Pressetext:
PM_Ein zweites Leben.pdf

 
Pressemitteilung
Juli 2013

 

Ein zweites Leben für alte Photos?

„Leben und Überleben von Fotos in Archiven“ ist das Motto einer Tagung, die das Rheinische Archiv für Künstlernachlässe (RAK) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) und dem Von der Heydt-Museum am 20. September 2013 im Von der Heydt-Museum in Wuppertal veranstaltet.

DGPh ueberreicht den Kulturpreis 2013 vor beeindruckender Kulisse in Arles

Download Pressetext:
PM_Kulturpreis_ 6.7.2013.pdf

 Pressemitteilung
Juli 2013




DGPh überreicht den Kulturpreis 2013 vor beeindruckender Kulisse in Arles


Die die Serie der "Nächte der Fotografie" der Eröffnungswoche abschließende Projektion der Rencontres d'Arles im Antiken Theater von Arles bildete am 6. Juli eine phantastische Kulisse für die Überreichung des diesjährigen DGPh Kulturpreises an die Gründer dieses bedeutenden und wegweisenden Festivals  - Lucien Clergue, Jean-Maurice Rouquette und Maryse Cordesse. Michel Tournier konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen.

Zwei Sektionswahlen bei der DGPh

Download Pressetext:
PM_Sektionsvorstände_2013.pdf

 

Pressemitteilung
Juli 2013

 

Die Sektionen "Bildung und Weiterbildung" und "Kunst, Markt und Recht" der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) haben im Juni die Sektionsvorstände für die nächsten beiden Jahre bestimmt.


Neu gewählt als Vorsitzende der Sektion Bildung und Weiterbildung wurde Dr. Sandra Abend (Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Wilhelm-Fabry-Museums in Hilden und Lehrbeauftragte am Institut für Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf).

DGPh zeichnet Photoprojekt mit Schuelern aus

Download Pressetext:
PM_Bildungspteis-ueber.pdf


Pressemitteilung
Juni 2013

 

DGPh zeichnet Photoprojekt mit Schülern aus

Am 20. Juni wurde der LVR Anna-Freud-Schule in Köln und der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur der diesjährige Bildungspreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) überreicht. Die engagierten Schüler stellten dabei in Anwesenheit von Kölns Bürgermeisterin Angela Spizig und dem Leiter des Dezernates Schulen des Landschaftsverbandes Rheinland, Ulrich Wontorra, ihr Projekt vor.

Ob mit dem Smartphone oder einer Spiegelreflex: Das Photographieren steht bei Jugendlichen hoch im Kurs. Und auch für anspruchsvolle Photoaktionen im Unterricht sind Schüler zu begeistern. Das verdeutlicht das Projekt „August Sander – Sich zur Schau stellen“.

Seiten