Aktuelle Bücher

Aktuelle Bücher im Juni 2012

Mark Mühlhaus, Ulrike Jensen
Generationen

106 Seiten mit 60 farb. Abbildungen
Wallstein Verlag
ISBN: 978-3-8353-0993-7; 19,90 Euro

Begleitet von kurzen Texten zeigen die eindrucksvollen Aufnahmen dieses Bildbandes Überlebende von Konzentrationslagern an den ehemaligen Orten ihres Leidens. Auf künstlerische Weise werden so Generationen des Erinnerns sichtbar gemacht: Überlebende besuchen die Orte, werden von ihren Angehörigen begleitet, treffen einander und begegnen Jugendlichen. Junge und alte Menschen reden oder schweigen, gedenken miteinander, sprechen und lachen oder trauern gemeinsam.

Aktuelle Bücher im Mai 2012

Herlinde Koelbl (DGPh)
Kleider machen Leute
232 Seiten mit 186 Farbabbildungen
Hatje-Cantz
ISBN 978-3-7757-3387-8; 39,90 Euro

Die international renommierte Photographin Herlinde Koelbl (*1939 in Lindau) komponiert in großen Zyklen künstlerische Interpretationen kultureller, gesellschaftlicher und philosophischer Themen. Große Aufmerksamkeit fanden ihre Studien der Verwandlung von Menschen in einem hochrangigen politischen oder wirtschaftlichen Amt. Jetzt analysiert die Künstlerin die Bedeutung von Kleidung. 60 Personen aus aller Welt präsentieren sich jeweils in ihrer Arbeitsuniform und in ihrem Freizeitdress.

Aktuelle Bücher im April 2012

Eve Arnold
Hommage
180 Seiten, 150 Tafeln, davon 60 in Farbe und 90 in Duotone
Schirmer/Mosel
ISBN 978-3-8296-0601-1; 36 €

Eve Arnold (geb. 1912 als Kind russischer Einwanderer in Philadelphia, gest. 2012 in England), seit 1951 Mitglied der legendären Agentur Magnum, ist eine der großen Photographinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Bildreportagen aus aller Welt, vor allem aber ihre Portraits zeichnen sich durch einen sensiblen und sehr persönlichen Blick aus. Ihr Credo, dass der Photograph und nicht die Kamera das Instrument ist, offenbart sich in jedem ihrer beeindruckend einfühlsamen Bilder, ob sie von fremden Orten, alltäglichen oder ungewohnten Lebenssituationen, von Stars oder anonymen Menschen handeln.

Aktuelle Bücher im März 2012

Saul Leiter – Retrospektive
296 Seiten, 155 Farb- und S/W-Abb.
Kehrer Verlag
ISBN 978-3-86828-258-0;  49,90 Euro (Subskriptionspreis)

Saul Leiter (*1923 in Pittsburgh) erfährt erst seit wenigen Jahren die verdiente Würdigung als einer der führenden Pioniere der Farbphotographie. Das mag daran liegen, dass Leiter sich selbst lange in erster Linie als Maler verstand. 1946 nach New York gekommen, stellte er gemeinsam mit Abstrakten Expressionisten wie Willem de Kooning aus. In den späten 1940er- Jahren begann er, neben der Malerei schwarzweiß zu photographieren. Wie Robert Frank oder Helen Levitt fand er seine Motive auf den Straßen New Yorks, war dabei aber sichtbar an Abstraktion interessiert.

Aktuelle Bücher im Februar 2012

State of the Art Photography
264 Seiten, 237 Abbildungen
Feymedia
ISBN: 978-3-941459-38-0; 35 Euro 

„State of the Art Photography“ zeigt einen einzigartigen Überblick über den aktuellen Stand der Photographie. Rund 40 Künstler unterschiedlicher Nationen beweisen: Die Photographie befindet sich in einem großen Wandel. Nicht nur die digitale Revolution verändert und erweitert das Bildermachen, auch der globale Datenraum selbst ist zu einer neuen Ressource geworden. Ebenfalls ist der entgegengesetzte Weg zum analogen Unikat wieder eine Option. So sind Themen wie Migration und Globalisierung stark vertreten.

Aktuelle Bücher im Januar 2012

Peter Bialobrzeski
The Raw and the Cooked

160 Seiten, 128 farbige Abb.
Hatje Cantz Verlag
ISBN 978-3-7757-3192-8; 68 Euro

In seinem Photobuch "The Raw and the Cooked" zieht Peter Bialobrzeski die Essenz aus den Beobachtungen seiner einzigartigen Photoserien über die Entwicklung der asiatischen Megastädte (Neon Tigers, Lost in Transition) und deren Slums (Case Study Homes): Ausgehend von der einfachsten, von den Bewohnern selbst gezimmerten vernacular architecture, die sich am menschlichen Maß orientiert und vorgefundene Baustoffe verwendet, spannen seine Bilder den Bogen bis hin zur Maßlosigkeit der Reißbrettstädte aus Glas, Stahl und Beton.

Aktuelle Bücher im Dezember 2011

Peter Ginter (DGPh)
Large Hadron Collider

264 Seiten, 142 großformatige Abbildungen
Deutsch, Englisch, Französisch
Edition Lammerhuber
ISBN: 978-3-901753-28-2; 64 Euro

Large Hadron Collider heißt jene Maschine, die der Wissenschaft den Blick auf den Beginn unseres Universums ermöglichen wird: ein riesiges unterirdisches Experiment der Teilchenphysik, unvorstellbar präzise, komplex und gigantisch groß. Einer der besten Photographen der Welt, Peter Ginter, und der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller Franzobel setzen sich gemeinsam mit Rolf-Dieter Heuer, dem Generaldirektor des CERN, mit der größten und komplexesten Maschine auseinander, die Menschen je erdacht haben, der „Weltmaschine“, dem aufregendste wissenschaftliche Abenteuer der Menschheit. Manchmal sind es die Visionen der neue Formen eröffnen, dann wieder ist es umgekehrt. Aber in jedem Fall folgen beide, Kunst wie Wissenschaft, ähnlichen Visionen.

Aktuelle Bücher im November 2011

Vanity
Fashion Photography
aus der Sammlung F. C. Gundlach
(DGPh)
256 Seiten, 200 Abb. in Farbe
Verlag für moderne Kunst
ISBN 978-3-86984-270-7; 40 Euro

Modephotographie transportiert Images und Trends. Modephotographie entwirft imaginäre Idealbilder von Femininität, Eleganz und Glamour und löst diese wieder auf. Modephotographie beschreibt kollektive Vorstellungen von Schönheit und dokumentiert den Wandel kultureller Interessen. Von der frühen Studiophotographie bis zum dynamischen Setting im urbanen Raum, von surrealen Bildkonzepten zur Ironisierung der Fashionindustrie, von der Inszenierung des Kleides zum Supermodel: Mit ca. 200 ausgewählten Werken aus der Sammlung F. C. Gundlach widmet sich die Publikation Vanity dem Thema Photographie und Mode.

Aktuelle Bücher im Oktober 2011

Eyes on Paris
Paris im Fotobuch 1890 - 2010
Hrsg. Hans-Michael Koetzle (DGPh)
Mit Beiträgen von Hans Christian Adam, Hans-Michael Koetzle, Christoph Schaden (alle DGPh) und Thomas Wiegand
420 Seiten mit ca. 900 Abbildungen
Hirmer Verlag
ISBN: 978-3-7774-4131-3; 49,90 Euro

„Eyes on Paris“ beschreibt zum ersten Mal die wichtigsten Fotobücher zu Paris von etwa 1890 bis heute zusammengefasst in einen Werk. Autor Hans-Michael Koetzle (DGPh), Gastkurator der gleichnamigen Ausstellung, die noch bis 8. Januar 2012 in den Deichtorhallen, Hamburg, zu sehen ist, erläutert in seinem Vorwort dazu: „Wichtig meint nicht nur schön, gut gemacht, gut gedruckt, photographisch innovativ, in sich stimmig, plausibel in der Narration“. Er stellt klar, dass seine Auswahl von etwa 130 internationalen Titeln über die französische Metropole bewusst auch Nischen auslotet und somit versucht, die Dimension einer im Prinzip unermesslichen Bibliothek zumindest zu skizzieren. Denn die Liebesbeziehung zwischen Paris und der Photographie ist doppelt zu sehen: In Paris wurde 1839 das Lichtbild erstmals einer staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt und die Stadt war umgekehrt sofort Hauptmotiv des neuen Mediums.

Aktuelle Bücher im September 2011

Jochen Ehmke (DGPh)
Knochenjob und Datschenglück

144 Seiten
Mitteldeutscher Verlag
ISBN 978-3-89812-834-6; 24 Euro

Jochen Ehmke hat die entscheidenden Jahre seines Lebens in der DDR verbracht. In dieser Zeit entstand auch dieses photographische Werk. Die besondere Faszination seiner Bilder beruht auf der Unaufgeregtheit seiner Sehweise. Sein eigenartiger Gleichmut, der wahre Entrüstung oder gar Hass nicht kennt, schafft umso mehr die glasklare Bestandsaufnahme einer Epoche, die nicht von außen, sondern gewissermaßen von innen erlebt worden ist.

 

Seiten