Aktuelle Bücher

Aktuelle Bücher im November 2012

Reiss-Engelhorn-Museen
Die Geburtsstunde der Fotografie
304 Seiten, 244 Farb- und S/W-Abb.
Kehrer Verlag
ISBN 978-3-86828-330-3; 39,90 Euro 

Der Fotohistoriker Helmut Gernsheim (1913–1995) besaß die größte Fotosammlung der Welt. Erstmals nach einem halben Jahrhundert werden für eine Ausstellung die beiden Teile zusammengeführt: Der historische Teil befindet sich im Harry Ransom Center der Universität Texas in Austin, der zeitgenössische im Forum Internationale Photographie der Reiss-Engelhorn-Museen. Unter den bedeutenden Aufnahmen befindet sich auch die erste fotografische Außenaufnahme der Welt von Joseph Nicéphore Niépce aus dem Jahr 1826. Damit hat Helmut Gernsheim der Fotografie nicht nur ihr erstes erhaltenes Werk zurückgegeben, sondern auch die »offizielle Geburtsstunde« der Fotografie – für die bis dato mit der Erfindung der Daguerreotypie das Jahr 1839 galt – auf das Jahr 1826 vordatieren können.

Aktuelle Bücher im Oktober 2012

frame #4 – 4. Jahrbuch der DGPh
Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Photographie

Zusammengestellt von Dr. Adelheid Komenda und Dr. Christoph Schaden
224 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Druck: Steidl Verlag.
ISBN: 978-3-86930-413-7; 25 Euro

frame #4 setzt die Reihe der Jahrbücher der DGPh fort. Sie widmet sich zum einen dem Thema Farbe in der Photographie, zum anderen dem mehr philosophischen Ansatz "Photographie denken". Dafür haben die Editoren Dr. Adelheid Komenda und Prof. Dr. Christoph Schaden Fachbeiträge von über 20 ausgewiesenen Photofachleuten zusammengestellt.

Aktuelle Bücher im September 2012

Karl Hugo Schmölz · Köln
Architekturphotographien 50er Jahre

176 Seiten, 127 Duotone-Tafeln
Schirmer/Mosel
ISBN 9783829605397; 49,80 Euro

Karl Hugo Schmölz (1917–1986), Sohn des Kölner Photographen Hugo Schmölz, führte nach 1938 das Atelier seines Vaters fort. In Zusammenarbeit mit den großen rheinischen Architekten der 50er Jahre wie Dominikus Böhm, Wilhelm Riphan, Hans Schilling, Rudolf Schwarz und anderen schuf er eine eindrucksvolle photographische Dokumentation moderner Nachkriegsarchitektur in Köln. Der nahezu vollständige Erhalt des Glasplatten-Negativ-Archivs ist dem Photographen Wim Cox (DGPh) zu verdanken, der es über inzwischen 40 Jahre ungeschmälert erhalten hat.

Aktuelle Bücher im August 2012

Michael Dannenmann (DGPh)
Portraits

160 Seiten, etwa 130 farb und s/w Photos
Distanz Verlag
ISBN 978-3-942405-76-8; 39,90 Euro

Michael Dannenmann gehört international zu den wichtigsten Vertretern der Portraitphotographie. Ihm gelingt es, im Bruchteil einer Sekunde das Wesentliche eines Menschen einzufangen – das ist große Kunst. Besonders häufig photographiert er Künstler in ihren Ateliers. Das Wichtigste ist immer das Gesicht, und meist blickt der Portraitierte direkt in die Kamera. Günther Uecker scheint gerade erst eingezogen zu sein, Markus Lüpertz hat noch die Malerschürze um – das Geheimnis besteht aus einer Mischung aus Planung und Spontaneität. Sie macht die

Aktuelle Bücher im Juli 2012

Bettina Flitner (DGPh)
Reisen in Burma

mit Texten von Alice Schwarzer
160 Seiten, ca. 100 farbige Abbildungen
DuMont Verlag
ISBN 978-3-8321-9424-6; 34,95 Euro

Burma, das Land zwischen China und Indien, war lange isoliert. Jetzt öffnet sich das bisher verschlossene Land, in dem die Männer Röcke tragen und das Lächeln der Frauen verborgen ist hinter den weißen Kreidezeichen des Tanakabaumes. Die Photographin Bettina Flitner und die Autorin Alice Schwarzer haben Burma / Myanmar in den vergangenen zwölf Jahren immer wieder besucht. Sie sind auf dem Ayerwaddy die »Road of Mandalay« hinauf geschippert, bis nach Bagan und Bhamo.

Aktuelle Bücher im Juni 2012

Mark Mühlhaus, Ulrike Jensen
Generationen

106 Seiten mit 60 farb. Abbildungen
Wallstein Verlag
ISBN: 978-3-8353-0993-7; 19,90 Euro

Begleitet von kurzen Texten zeigen die eindrucksvollen Aufnahmen dieses Bildbandes Überlebende von Konzentrationslagern an den ehemaligen Orten ihres Leidens. Auf künstlerische Weise werden so Generationen des Erinnerns sichtbar gemacht: Überlebende besuchen die Orte, werden von ihren Angehörigen begleitet, treffen einander und begegnen Jugendlichen. Junge und alte Menschen reden oder schweigen, gedenken miteinander, sprechen und lachen oder trauern gemeinsam.

Aktuelle Bücher im Mai 2012

Herlinde Koelbl (DGPh)
Kleider machen Leute
232 Seiten mit 186 Farbabbildungen
Hatje-Cantz
ISBN 978-3-7757-3387-8; 39,90 Euro

Die international renommierte Photographin Herlinde Koelbl (*1939 in Lindau) komponiert in großen Zyklen künstlerische Interpretationen kultureller, gesellschaftlicher und philosophischer Themen. Große Aufmerksamkeit fanden ihre Studien der Verwandlung von Menschen in einem hochrangigen politischen oder wirtschaftlichen Amt. Jetzt analysiert die Künstlerin die Bedeutung von Kleidung. 60 Personen aus aller Welt präsentieren sich jeweils in ihrer Arbeitsuniform und in ihrem Freizeitdress.

Aktuelle Bücher im April 2012

Eve Arnold
Hommage
180 Seiten, 150 Tafeln, davon 60 in Farbe und 90 in Duotone
Schirmer/Mosel
ISBN 978-3-8296-0601-1; 36 €

Eve Arnold (geb. 1912 als Kind russischer Einwanderer in Philadelphia, gest. 2012 in England), seit 1951 Mitglied der legendären Agentur Magnum, ist eine der großen Photographinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Bildreportagen aus aller Welt, vor allem aber ihre Portraits zeichnen sich durch einen sensiblen und sehr persönlichen Blick aus. Ihr Credo, dass der Photograph und nicht die Kamera das Instrument ist, offenbart sich in jedem ihrer beeindruckend einfühlsamen Bilder, ob sie von fremden Orten, alltäglichen oder ungewohnten Lebenssituationen, von Stars oder anonymen Menschen handeln.

Aktuelle Bücher im März 2012

Saul Leiter – Retrospektive
296 Seiten, 155 Farb- und S/W-Abb.
Kehrer Verlag
ISBN 978-3-86828-258-0;  49,90 Euro (Subskriptionspreis)

Saul Leiter (*1923 in Pittsburgh) erfährt erst seit wenigen Jahren die verdiente Würdigung als einer der führenden Pioniere der Farbphotographie. Das mag daran liegen, dass Leiter sich selbst lange in erster Linie als Maler verstand. 1946 nach New York gekommen, stellte er gemeinsam mit Abstrakten Expressionisten wie Willem de Kooning aus. In den späten 1940er- Jahren begann er, neben der Malerei schwarzweiß zu photographieren. Wie Robert Frank oder Helen Levitt fand er seine Motive auf den Straßen New Yorks, war dabei aber sichtbar an Abstraktion interessiert.

Aktuelle Bücher im Februar 2012

State of the Art Photography
264 Seiten, 237 Abbildungen
Feymedia
ISBN: 978-3-941459-38-0; 35 Euro 

„State of the Art Photography“ zeigt einen einzigartigen Überblick über den aktuellen Stand der Photographie. Rund 40 Künstler unterschiedlicher Nationen beweisen: Die Photographie befindet sich in einem großen Wandel. Nicht nur die digitale Revolution verändert und erweitert das Bildermachen, auch der globale Datenraum selbst ist zu einer neuen Ressource geworden. Ebenfalls ist der entgegengesetzte Weg zum analogen Unikat wieder eine Option. So sind Themen wie Migration und Globalisierung stark vertreten.

Seiten