Preis: PhotographiegeschichteJahr: 2000Preisträger*in: Marianne Bieger-Thielemann (Erich-Stenger-Preis)

Der "Dr. Erich-Stenger-Preis" der Sektion Geschichte und Archive, derzeit mit 10.000 Mark dotiert, ist für das Jahr 2000 Dr. Marianne Bieger-Thielemann zugesprochen worden. In ihrer Bewerbung für den "Dr. Erich-Stenger-Preis 2000" der Sektion Geschichte und Archive der DGPh führte die Preisträgerin unter anderem aus: "Die Spannbreite der Deutschen Gesellschaft für Photographie macht die kritische Aufarbeitung ihrer Geschichte zu einer komplexen Forschungsaufgabe. Bisherige Publikationen umfassten im wesentlichen einen chronologischen Abriss der wichtigsten Ereignisse und Preisverleihungen. Angesichts dieses Forschungsstandes erscheint es mir für eine Studie über die Geschichte der DGPh sinnvoll, zunächst einmal Themenschwerpunkte heraus zu arbeiten und zu analysieren. Ziel der Arbeit soll es sein, die Geschichte der DGPh in lebendiger und anschaulicher Form darzustellen und zu vermitteln." Die Ehrung der Preisträgerin wird anlässlich einer öffentlichen Veranstaltung der DGPh im kommenden Jahr stattfinden. Mit der Aushändigung des Förderbetrages beginnt umgehend die Arbeit an dem Thema "50 Jahre Deutsche Gesellschaft für Photographie".