Neuerscheinungen und Photobuch-Klassiker. Jeden Monat neu stellen wir Ihnen hier unsere Empfehlungen vor.

Photographien von Bernard Descamps
Stiftung Situation Kunst
Dieses Buch ist die Monografie eines künstlerisch photographischen Projektes, das in der Buchgestaltung des Photographen seine optimale Vollendung erfährt. Bernard Descamps (*1947) hat die Werkgruppe „natura“ (1995-2019) in Frankreich, Island, Japan, Madagaskar und Venezuela photographiert.
Benoit Aquin u.a.
Kunst Haus Wien GmbH, Bettina Leidl
20 Positionen, 20 Orte, ein Thema. Von Alaska über China, Dubai, Grönland nach Nigeria, Tschad und Tuvalu. Auf allen Kontinenten sind die Folgen der Klimakrise unübersehbar: Schwindende Gletscher und Polkappen, steigende Meeresspiegel und versteppte Landflächen.
Michael Schmidt
Die Retrospektive des photographischen Werks von Michael Schmidt (1945–2014) war nach den Publikationen „Werkstatt für Photographie“ und „Fotografien werden Bilder“ zum BAUHAUS und der „Neuen Sachlichkeit“ zwingend erforderlich. Denn er hat mit seiner „Werkstatt für Photographie“ (1976-1986) und seinen Werkserien eine ganze Photographie Generation inspiriert.
Andreas Rost
Andreas Rost, geboren 1966 in Weimar, machte nach dem Abitur in Dresden zunächst eine Photographenlehre und begann 1988 ein Studium an der Hochschule für Graphik und Buchkunst (HGB) in Leipzig. Dort waren Arno Fischer, DGPh-Salomon-Preisträger 2000, und die 1992 mit dem Kulturpreis der DGPh ausgezeichnete Photographin Evelyn Richter seine Lehrer.
Annemarie Schwarzenbach
Soeben erschienen ist ein schmaler, hochinformativer Band über das photographische Werk von Annemarie Schwarzenbach (1908–1942), einer der schillerndsten Figuren der modernen Schweizer Kultur- und Literaturgeschichte.
Christian Borchert
Jens Bove, Hansgert Lambers, Karen Weinert
Die Landschaftsphotographien von Christian Borchert sind nie eine eigenständige Werkgruppe geworden, sondern immer sprichwörtliche „Fingerübungen“ die er gerne zum Dialog seinen Freunden und Bekannten als Neujahrsgrüße verehrte.
Dirk Braeckman; Tacita Dean; Vittoria Gerardi; Anthony McCall; Radenko Milak; Kelly Richardson; James White
Marta Herford gGmbH
Das Buch dokumentiert das Verhältnis von Photographie zu der Auseinandersetzung mit künstlerischen Prozessen.
Christopher Warwick

Im Dienste des Empire: Ihre Majestät Elizabeth II. von Großbritannien – 1926 geboren, 1947 verheiratet und 1953 zur Königin gekrönt – erfüllt ihre Pflichten seit über sechs Jahrzehnten.

Wolfgang Tillmans
Wolfgang Tillmans, 1968 in Remscheid geboren und in London lebend, hat sich wie kein anderer Künstler seiner Generation mit dem Medium Photographie auseinandergesetzt. Von frühen Porträts seiner Freunde über abstrakte Bilder, die in der Dunkelkammer ohne Kamera entstanden, bis hin zu Werken, die mit einem Kopierer erstellt wurden, hat er dem photographischen Prozess auf vielfältige Weise seine Grenzen gezeigt.