Neuerscheinungen und Photobuch-Klassiker. Jeden Monat neu stellen wir Ihnen hier unsere Empfehlungen vor.

Lothar Schirmer Hrsg.
Das vorliegende Werk, im Schirmer/Mosel Verlag erstmals 2001 erschienen, ist Frauenbildern von Frauen gewidmet.  Die beiden großen Photographinnen des 19. Jahrhunderts, Clementina Lady Hawarden und Julia Margaret Cameron machen mit ihren Photographien den Anfang und führen über die Größen der Photogeschichte wie Lotte Jacobi, Germaine Krull, Dorothea Lange, Gisèle Freund, Dora Maar hin zu Annie Leibovitz, Rineke Dijkstra und Inez van Lamsweerde und spannen so einen zeitlichen Bogen
Walter Chandoha
Im Winter 1949 hat die Begegnung mit einer frierenden Katze für den 1920 als Kind ukrainischer Einwanderer in Bayonne, New Jersey, geborenen Kriegsphotographen Walter Chandoha insofern zu einer außergewöhnlichen Karriere geführt, als er danach zu einem der größten Haustierphotographen des 20. Jahrhunderts wurde: Er liebte ganz einfach deren faszinierende Besonderheiten und photographierte sie sowohl zum Vergnügen als auch für den Lebensunterhalt
Helmut Newton 
Aus Anlass des 100. Geburtstags des am 31. Oktober 1920 geborenen und 2004 gestorbenen Photographen Helmut Newton und gleichzeitig des 40jährigen Jubiläums des Taschen-Verlags, Köln, hatte dessen Witwe June, unter dem Künstlernamen Alice Springs als Photographin bekannt, die Idee zur Wiederauflage eines der wichtigsten Meilensteine der Verlagsgeschichte: Helmut Newtons „Sumo“. 
Hrsg.: Josh Baker
Naomi Campbell ist schon als Teenager zum Star aufgestiegen und hat als Supermodel und Unternehmerin, aber auch als Aktivistin und Provokateurin der Welt der Mode und des Glamours über viele Jahre ihren Stempel aufgedrückt. Anlässlich ihres 50. Geburtstages fasst der Taschen-Verlag, Köln, mit „Naomi Campbell – Updated Edition“ das Beste aus ihrem Leben auf über 500 Seiten in einem Bildband zusammen.
Ludwig Mies van der Rohe
Ludwig Mies van der Rohe (1886–1969) zählt zu den einflussreichsten Vertretern des Neuen Bauens. Legendäre Berühmtheit erreichte er als letzter Direktor des Bauhauses in Berlin sowie danach als Lehrer am Illinois Institute of Technology (IIT) in Chicago.
Herausgeber Kulturprojekte Berlin GmbH
Wer bereits mehrere der Festivalkataloge besitzt, hat diese Publikation als sehr informative und umfassende Darstellung zeitgenössischer Photographie und der Retrospektiven bedeutender historischer Photographie schätzen gelernt. Dem Herausgeber ist zu danken, dass auch 2020 zum Neunten »EMOP Berlin« (European Month of Photography 2020) diese Bereicherung für die zeitgenössische Photographie in Deutschland erscheint.
Michael Nichols
Für viele ist Michael Nichols der Mann, der die Tierphotographie revolutionierte. Denn sein erklärtes Ziel war es schlicht und ergreifend, die großartigsten Landschaften auf unserem Planeten und die Kreaturen, die dort ihr Zuhause haben, mit seiner Kamera zu würdigen: Wilde, unberührte Landschaften ins Licht zu rücken und mit ihnen die Geschöpfe, die sie bevölkern
Isadora Tast
Die Hamburger Fotografin Isadora Tast porträtierte über 60 Schauspieler*innen aus verschiedensten Ländern, die sich in Los Angeles als Künstler etablieren wollen. Sie gibt Einblicke in ein Leben in Hollywood fernab von Glamour und Starwelt und stellt Menschen vor, die auf vielfältige Weise mehr oder weniger erfolgreich ihrem Traumberuf nachgehen.
Roger Melis
Das Buch »Paris zu Fuß« seine Entstehung und die Werkserie haben eine besondere Vita. Ein interessanter Aspekt ist dabei, die andere Sicht auf Menschen in der Stadt in der DDR als in New York oder Paris.