Neuerscheinungen und Photobuch-Klassiker. Jeden Monat neu stellen wir Ihnen hier unsere Empfehlungen vor.

Reuel Golden Hrsg.
Der Berühmtheitsgrad, den die ‚Rolling Stones‘ im Laufe ihrer mittlerweile fast 60-jährigen Karriere erreicht haben, ist beispiellos: Ihre bekanntesten Riffs und eingängigsten Textzeilen haben sich unauslöschlich in unser kollektives Gedächtnis eingegraben.
Herbert Naumann

Vom 13. April bis zum 9. Mai 1945 mussten 2400 Häftlinge der Außenstelle Leipzig des KZ Buchenwald einen über 500 Kilometer langen Marsch absolvieren, auf dem 2150 von ihnen ermordet wurden oder vor Erschöpfung starben.

Norbert Rosing

Der erfolgreiche Tier- und Naturphotograph Norbert Rosing (DGPh) ist sowohl wegen seiner phantastischen Bilder aus der Welt der Eisbären wie durch die beeindruckenden Motive der weiten Landschaften der USA oder den deutschen Nationalparks international bekannt.

Hans-Jürgen Burkard

Hans-Jürgen Burkard (DGPh), 1952 in Lahnstein geboren, arbeitete nach seinem Studium als Reportagephotograph zunächst für GEO, dann für den STERN, für den er viele preisgekrönte Reportagen vom Zerfall der UdSSR gestaltete, die heute als herausragende Beispiele des klassischen Photojournalismus gelten.

Photographien von Bernard Descamps
Dieses Buch ist die Monografie eines künstlerisch photographischen Projektes, das in der Buchgestaltung des Photographen seine optimale Vollendung erfährt. Bernard Descamps (*1947) hat die Werkgruppe „natura“ (1995-2019) in Frankreich, Island, Japan, Madagaskar und Venezuela photographiert.
Benoit Aquin u.a.
20 Positionen, 20 Orte, ein Thema. Von Alaska über China, Dubai, Grönland nach Nigeria, Tschad und Tuvalu. Auf allen Kontinenten sind die Folgen der Klimakrise unübersehbar: Schwindende Gletscher und Polkappen, steigende Meeresspiegel und versteppte Landflächen.
Michael Schmidt
Die Retrospektive des photographischen Werks von Michael Schmidt (1945–2014) war nach den Publikationen „Werkstatt für Photographie“ und „Fotografien werden Bilder“ zum BAUHAUS und der „Neuen Sachlichkeit“ zwingend erforderlich. Denn er hat mit seiner „Werkstatt für Photographie“ (1976-1986) und seinen Werkserien eine ganze Photographie Generation inspiriert.
Andreas Rost
Andreas Rost, geboren 1966 in Weimar, machte nach dem Abitur in Dresden zunächst eine Photographenlehre und begann 1988 ein Studium an der Hochschule für Graphik und Buchkunst (HGB) in Leipzig. Dort waren Arno Fischer, DGPh-Salomon-Preisträger 2000, und die 1992 mit dem Kulturpreis der DGPh ausgezeichnete Photographin Evelyn Richter seine Lehrer.
Annemarie Schwarzenbach
Soeben erschienen ist ein schmaler, hochinformativer Band über das photographische Werk von Annemarie Schwarzenbach (1908–1942), einer der schillerndsten Figuren der modernen Schweizer Kultur- und Literaturgeschichte.