@ Amber Bracken, For the New York Times
@ Amber Bracken, For the New York Times
Eröffnungsdatum
Ausstellungsdatum
-
Name der Galerie / Museum / Ausstellungsort
Beschreibung

Der World Press Photo Contest zeichnet jährlich die besten Fotojournalist*innen und Dokumentarfotograf*innen aus. Dieses Jahr wurden 64.823 Beiträge von 4.066 Fotografen aus 130 Ländern eingereicht. Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus präsentiert die World Press Photo Ausstellung bereits zum 19. Mal.

Weitere Informationen www.fkwbh.de/world-press-photo-2022

Gewinnerin des World Press Photo of the Year ist dieses Jahr Amber Bracken aus Kanada. Die roten Kleider auf ihrem Bild, die an Kreuzen entlang eines Straßenrands aufgehängt wurden, erinnern an verstorbene Kinder. Sie sind in der Kamloops Indian Residential School in British Columbia ums Leben gekommen – einer Institution, die zur „Assimilation“ indigener Kinder geschaffen wurde. Am 19. Juni 2021 wurden dort 215 unmarkierte Gräber entdeckt.

Die regionalen Gewinner*innen stammen aus 23 verschiedenen Ländern und präsentieren mutige Geschichten aus allen Teilen der Welt. Weitere Informationen www.worldpressphoto.org

Ausstellungseröffnung:

ohne Anmeldung | FFP2 Maske erforderlich

Begrüßung:

Dietmar Nietan MdB (Vorsitzender Freundeskreis Willy-Brandt-Haus)
Julia Kozakiewicz (Exhibitions Manager & Curator World Press Photo)

Einführung:

Peter-Matthias Gaede (Journalist) im Gespräch mit Stephanie Harke (Jurymitglied World Press Photo)